NEWSLETTER XTRA #53

Friday, July 16, 2021 by Extinction Rebellion

Willkommen im Newsletter Xtra wo alle wunderbaren Rebellenaktionen, die keinen Platz mehr im Global Newsletter hatten, zu finden sind. Diesen Monat berichtet der Newsletter Xtra aus Australien, der Tschechischen Republik, Spanien, Irland, den USA und vielen mehr...

23 JUN | Sydney, Australien. Oh, wie wir einen Sieg lieben! 5 Rebellen, die an einer Aktion der Sydney Rebellion 2020 gegen die unabhängige Planungskommission teilnahmen, wurden gestern von allen Anklagen freigesprochen. Die Rebellen wurden wegen Hausfriedensbruch, böswilliger Beschädigung (für das Schreiben mit Kreidespray und das Ankleben von Händen an Fenstern) und obszöner Entblößung angeklagt, dabei war Ihr Körper mit Szenen aus den katastrophalen Buschfeuern des ‘Black Summer’ bemalt.

Port Botany, Sydney

Peterhead, Adelaide

10 JUN | Australien. Rebellen haben in Sydney, Adelaide und Tasmanien Kraftstoff-Vertriebszentren blockiert um ein Ende der Extraktion und einen gerechten Übergang für die Arbeiter zu fordern.

1 JUL | Wien, Österreich. Das Highlight des Tages war Greta Thunberg’s devastating summit speech. "Lasst uns klar sein - euch geht es nicht um Klimaaktionen oder eine Antwort auf einen Notstand zu geben. Das war es noch nie. Das ist eine als Politik getarnte Kommunikationstaktik."

JUN | Dublin, Irland. Rebellen haben sich dem Climate Case Irland und den Studenten des Trinity College Dublin angeschlossen, um die irische Regierung aufzufordern, eine Bürgerversammlung zum Thema Biodiversität abzuhalten. Vor 2 Jahren hat sich das irische Parlament zu einer Bürgerversammlung verpflichtet, aber ein Termin wurde bis heute nicht festgelegt.

29 JUN | Brüssel, Belgien. Aktivisten haben eine spektakuläre Demonstration veranstaltet, in der die belgische Regierung aufgefordert wurde ecocide ein Verbrechen zu begehen.

25 JUNI | London, UK: Auf der Themse schwimmt ein riesiger Teppich aus lebendem Gras, der mit einer Botschaft des nigerianischen Dichters und Romanautors Ben Okri bedruckt wurde. Das Mega-Artwork eröffnete Paint The Land eine Kampagne, die von Writers Rebel im Vorfeld der COP26 organisiert wird.

24 JUN | Neapel, Italien. Extinction Rebellion Neapel, hat gemeinsam mit anderen Klimaaktivisten eine Aktion auf der Piazza Municipio inszeniert, um zu fordern, dass die Stadt bis 2025 emissionsfrei wird und ihre Bevölkerung durch eine Bürgerversammlung in die Beschlusserfassung mit einbezogen wird.

30 JUN | Washington DC, USA. Klimaaktivisten haben fünf Eingäge zum Weißen Haus blockiert “in Solidarität mit unseren indigenen Brüdern und Schwestern”.

28 JUN | Prag, Tschechische Republik. Rebellen haben den Eingang des Hauptsitzes der Czech National Bank blockiert. Demonstranten besetzten die Lobby im Inneren des Gebäudes. Die Blockade dauerte mehrere Stunden, bevor die Polizei eingriff.

Eine Lehrerin von XR Düsseldorf sitzt am Eingang der Kunstsammlung der Stadt.

Andere deutsche Rebellen haben die Straßen von Dortmund (links), Hamburg und Hildesheim blockiert.

12 JUN | DEUTSCHLAND, NIEDERLANDE, BELGIEN Rebellion of One actions fanden in mehreren europäischen Ländern statt.

Mehrere Straßen in Holland wurden blockiert.

Und außerhalbs des EU Kommissions Gebäude in Brüssel.

29 JUN | Mailand, Italien. Eine extra Rebellion of One am Porta Garibaldi.

2 JUL | Paris, Frankreich. ‘Erde, steh auf, erhebe dich’ war die Nachricht auf der gelben Weste (‘gilet jaune’) mit welcher die Statue der Marianne auf dem Platz la Republique in Paris von Rebellen bekleidet wurde. Die Verwüstungen der industriellen Landwirtschaft und die Denaturierung von Böden, so argumentieren sie, spiegeln die Zerstörung von Leben, sozialer Unsicherheit und Gewalt des sozialen und wirtschaftlichen Systems wider.

Diese Aktion war Teil der Kampagne gegen den Kohlenstoffaustoß der Zement- und Betonindustrie, vorlallem der Fabrik Lafarge Konglomerat im „Hafen“ von Gennevilliers außerhalb von Paris, wo Rebellen 3 Gründstücke einige Tage voher blockiert hatten.

Blockade eine der Lafarge-Fabriken.

‘Beton entschärft’

19 JUN | Pamplona, Spanie. XR Pamplona-Iruñea hat eine Aktion durchgeführt, um eine Bürgerversammlung zu fordern. Trotz des Ausrufs des Klimanotstands im Jahr 2020 hat die baskische Regierung von Navarra keine entscheidenden Maßnahmen getroffen.

14 JUN | Darwin, Australien. Arm in Arm mit einer Tür! "Wir protestieren friedlich und wehren uns aktiv gegen die Expansion der Gasindustrie, das Fracking des Beetaloo Basin im Nothern Territory,” sagt Rebel Julie. “Wir fordern die Regierung von Fannie Bay auf, keine öffentlichen Gelder mehr für den Ausbau der Gasinfrastruktur zu verwenden.“ Fannie Bay ist ein Vorort der Stadt Darwin.

17 JUN | Perth, Australien. Der zwischen Polizeifahrzeugen eingeklemmte Truck, wurde von den Rebellen Carmen und Kelly in den Eingang der APPEA Oil and Gas Konferenz gefahren. Beide kletterten danach auf das Dach und ketteten sich aneinander an. So beschreibt sich die Konferenz selbst: “Die APPEA (Australian Petroleum Production & Exploration Association) Oil and Gas Konferenz und Ausstellung bleibt die einzige Konferenz, die von der Branche für die Branche veranstaltet wird, deshalb vertrauen jedes Jahr dieser Veranstaltung sehr viele für Ihre Investition.“


About the Rebellion

extinction rebellion ist eine selbstorganisierte, dezentralisierte, internationale und politisch unabhängige Bewegung, die gewaltfreien zivilen Widerstand einsetzt, um Regierungen dazu zu bewegen, auf gerechte Art und Weise auf die ökologische Krise und den Klimanotstand zu reagieren. Die Menschen in unserer Bewegung kommen aus allen Lebensbereichen und bringen auf unterschiedliche Weise ihre Zeit und Energie ein. Wahrscheinlich gibt es a local branch very close to you, und wir würden uns freuen, von dir zu hören. Mach mit …or consider making a donation.

Mit Liebe und Wut gemacht Extinction Rebellion (XR) ist eine Mitmach-Bewegung. Alle Designs und Kunstwerke können zur nicht-kommerziellen Nutzung verwendet werden. Dazu gehört jedoch nicht, Werbeartikel zur Spendensammlung zu nutzen oder XR einen Prozentsatz Deiner Verkaufserlöse zu schicken. Wir befürworten oder erstellen keine Werbeartikel und werden jeden verfolgen und zur Rechenschaft ziehen, der dies tut. Das XR-Symbol wurde 2011 von dem Straßenkünstler ESP entworfen, der XR die Nutzung auf der gleichen Basis überlässt: www.extinctionsymbol.info