Rebel Daily 4

Planes, boats and automobiles

Friday, October 11, 2019 by Extinction Rebellion

Highlights

Rote Brigade in die Londoner U-Bahn!

Vier Tage Rebellion, über 1000 Festnahmen (einschließlich eines ehemaligen Polizeibeamten und vieler Großeltern), 80 Tonnen Ausrüstung, die von der Polizei beschlagnahmt wurden, und immer noch viel vegan Curry und Feuer in den Bäuchen der Rebellen/innen!

Diese Rebellion verlangt von den Londoner Rebellen/innen, dass sie agiler sind als beim letzten Mal, und sie überlegen sich ihre nächsten Schritte sorgfältig (bleiben Sie auf dem Sendekanal dran).

Die Polizei erreicht weiterhin neue Gemeinheiten, um unsere Entschlossenheit zu brechen. Diesmal hatten sie einen Rebell in einem elektrichen Rollstuhl seinen Akku beschlagnahmt.

Trotz aller Bemühungen der Polizei war die Stimmung während eines spontanen Marsches, 1000 Mann stark, vom St. James 'Park zu einem neuen sicheren Ort für müde Rebellen, wo sie ihre Köpfe niederlegen konnten,.

Der Paralympianer James Brown sitzt auf einem British Airways-Flugzeug, als Teil der Störungen des Stadtflughafens

Die größte Geschichte des Tages war nicht in Westminster, sondern an der City Airport, wo tapfere Seelen mit glue ons und lock ons den Lufthaffen total störten , ein Rebell stieg in ein Flugzeug und sprach die Wahrheit über den Klima Notfall hielte dabei den Flug auf und der Paralympier James Brown tatsächlich kletterte oben auf einem British Airways Flugzeug. Schauen Sie sich seinen emotionalen Live-Stream von oben auf einem Flugzeug an.

In anderen Nachrichten antworteten über 400 Parliament’s Abgeordnete auf unser Wiederaufforstungsprojekt und kamen, um Bäume in unserem temporären Wald zu pflanzen. Schauen Sie sich dieses kurze Video an.

Wiener Rebellen/innen kleben sich zum Planeten

7-11 Oktober | Wien, Östereich

Rund 150 Erdschützer besetzten am Montag friedlich den Platz der Menschenrechte in Wien und blockierten eine Durchgangsstraße in der Innenstadt. Mehrere österreichische Rebellen/innen klebten sich zu einem 3-Meter-Schild, auf dem eine blutende Erde abgebildet ist. Nach etwa drei Stunden begann die Polizei mit ungewöhnlichem Respekt und Zurückhaltung, Rebellen/innen zu entfernen. 70 Rebellen/innen wurden festgenommen.

Am Mittwoch verwandelten 250 Rebellen/innen die Wiener Saltzorbrücke in einen Stadtgarten. Sie installierten hölzerne Uhren, die symbolisch 12:05 Uhr zeigten, während Rebellen/innen, die als bedrohte Tierarten verkleidet waren, die Menge mit einer Tanzvorstellung unterhielten.

Zwei Rebellen/innen abseilten von der Brücke und das veranlasste die Ankunft eines Polizeibootes. Es dauerte fünf Stunden, bis die Polizei die Rebellen/innen von der Brücke entfernt konnten.

Times Square Shut Down

10 OCT | New York, USA

Extinction Rebellion NYC hat gestern den Times Square mit Hilfe eines großen hellgrünen Segelboots gesperrt. New Yorker Rebellen/innen schwärmten auf das Boot, sobald es festgelegt hatte, und befestigten sich wie Seepocken mit Ketten und Sekundenkleber am Bug.

Auf dem Schiff saß Der 16-jährige Nathaniel Walcott hatte sich auf dem Schiff die Füßen festgeklebt und an den Mast gefesselt. Die NYPD war gezwungen, den gesamten Platz für mehr als zwei Stunden zu sperren, und 62 furchtlose Rebellen/inne wurden festgenommen.

Um die kühne Blockade zu ermöglichen, wurde im nahe gelegenen Hauptquartier des Fox News gleichzeitig ein Täuschungsprotest gestartet. 100 Rebellen/innen, die von der frisch gegründeten Extinction Rebellion NYC-Band unterstützt wurden, erreichten den Nachrichtenturm, als das Boot vor Anker ging.

Als die Nacht hereinbrach, wartete die Festnahme-Unterstützung vor dem örtlichen Gefängnis mit veganem Curry und heißem Tee auf die freigelassenen Rebellen/innen.

Rio Rebels’ Reef Rage

10 OCT | Rio de Janeiro, Brazil

Gestern haben Rebellen in Rio eine Aktion zum Thema Ozean inszeniert. Eine ölige Rebellin mit Plastikstrohhalmen, die an ihren Beinen klebten, lag auf einer blauen Plane, die mit Meereslebewesen geschmückt war. Die Aktion macht auf Versteigerung von Ölblöcken in der Nähe des Abrolhos-Archipels aufmerksam, einer Inselgruppe, die von Korallenriffen vor der Südküste des brasilianischen Bundesstaates Bahia umgeben ist.

Aktivisten behaupten, es fehle an Umweltstudien der Region, die die größte Artenvielfalt im Südatlantik aufweist und Walmigrationsrouten einschließt. Das brasilianische Institut für Umwelt und erneubare natürliche Ressourcen (Ibama) warnt vor möglichen „physischen, biologischen und sozio-ökologischen“ Auswirkungen, die sich auf das gesamte Gebiet einschließlich des Riffkomplexes auswirken könnten.

Angemessen ist der Name der Region "Abrolho" portugiesisch für "Öffne deine Augen".

Mexican Climate Crisis Carnival

10 OCT | Mexico City, Mexico

Mexiko-City wurde gestern zu einem Marsch im Karnevalsstil bewirtet. Dutzende Rebellen/innen trugen XR-Flaggen und Transparente, die den Klimanotfall und den Verlust der biologischen Vielfalt ankündigten. Viele waren in fantastischen Kostümen gekleidet, darunter auch Dämonen, die belagerte geflügelte Tiere anprangerten.

Die Prozession hielt an einer belebten Kreuzung an, an der Passanten von einer Theateraufführung unterhalten wurden, bei der eine Mutter Erde-Figur gegen zahlreiche Dämonen antrat, die eine aufblasbare Miniaturerde umkreisten. Ein Teil der Menge stimmte sogar dem Tanz zu, und alle Beteiligten schienen gute Laune zu haben, ob Dämonen, Naturwesen oder neugierige Fußgänger.

Sehen Sie sich diesen Livestream der Veranstaltung an.

Berlins PlanBee

10 OKT | Berlin, Deutschland

Seit Donnerstag hat Berlin seine Taktik geändert: weg von grossen Aktionen hin zu kleineren und dafür unvorhersehbaren Schwarmaktionen in der ganzen Stadt - das ist #PlanBee, das Bienennest-Vorgehen .

Rebellen klebten ihre Hände an das deutsche Umweltministerium und die CDU-Zentrale. Die Schwarmtaktik erwies sich als effektiv : Die Versuche der Polizei die Gegend im Stadtzentrum abzusperren schlug fehl und 150 singende und Parolen rufende Rebellen gelangten an ihr Ziel. 300 Rebellen marschierten von Kreuzberg auf den Verkehrsknotenpunkt Kottbusser Tor zu und blockierten ihn den ganzen Tag. Eine Menschenkette bildete sich vor dem Bundestag und mehrere #PlanBee-Schwärme tauchten plötzlich auf Kreuzungen, Brücken und vor Regierungsgebäuden auf, unter ihnen 200 Rebellen vor dem Verkehrsministerium.

Eine Gruppe von Rebellen machte sich auf zu einer Aufklärungwanderung vom Weissensee zum Hermannplatz in Kreuzberg und verbreitete seine Botschaft auf dem Weg. Währenddessen forderten 100 Rebellen vor dem Naturkundemuseum eine Zukunft, in der Natur auch noch ausserhalb von Museumsausstellung existiert.

Die Blockade auf der Jannowitzbrücke wurde friedlich geräumt, die Rebellen auf der Marchallbrücke neben dem Reichstag hingegen halten ihre Stellung .

Rebellen in Madrid treffen Umweltministerin

10 OKT Madrid, Spanien

Ermutigende Nachrichten aus Madrid! Mitglieder von XR Spanien trafen Teresa Ribera, Energiewende- und Umweltministerin, um ihre fünf Forderungen zu präsentieren . Dies, nachdem sie für eine Woche friedlich vor dem Ministerium demonstriert hatten.

Die Rebellen kündigten an, dass sie die Tätigkeiten (oder besser Untätigkeit!) der Regierung im Bereich des Klimawandels weiterhin genau beobachtet und dass die Proteste zunehmen werden bis alle Forderungen der Bewegung erfüllt worden sind.

Weiter Meldungen: Sechs in weiss gekleidete Rebellen ketteten sich an die Brüstung von Retiro Park und sanden die Schlüssel zum Ayuntamiento (Rathaus) um zu verdeutlichen, dass es in der Verantwortung der politischen Elite liegt uns in diesen Zeiten der globalen Krise zur Hilfe zu eilen.

XR entfesselt

Roter Brigadier verwandelt die dunkle Nacht in Baja California, Mexiko, in ein Feuerwerk

[https://www.facebook.com/ExtinctionRebellion/videos/2437216533182050/]( Dutzende mutige Rebellen in Gambia nehmen an einem Protestmarsch mit Strassensperre teil. Hier findest du ein kurzes aber dafür umso inspirierendes Video. Ihre nächste Aktion ist für Montag, den 14., geplant.)

Rebellen in ganz Kolumbien veranstalteten Solidaritätsaktionen für ermordete Umweltaktivisten, darunter diese hier in Medellin und eine Gedenkminute and einer Strassensperre in Bogota. Hierzu ein Video von XR Armenia Quindio.

Die weisse Brigade angekettet an den Retiro Park in Madrid

In Wien inszenieren Rebellen ein blutbespritztes Die-in auf der von ihnen blockierten Strasse

*New Yorker Rebellen festgeklebt an ihr grünes Boot *

Ein deutscher Rebelle bietet an seine Verpflegung mit der Polizei zu teilen

Ankündigungen

Werde Teil der XR International Solidarity Network group!

GS möchte XR Gruppierungen auf der ganzen Welt miteinander verbinden. Für eine globalere Herangehensweise an diese Krise, die uns alle betrifft.

Lebst du ausserhalb Grossbritanniens und möchtest teil einer International Support-Arbeitsgruppe werden? Kontaktiere uns !

XR Inhalte


About the Rebellion

extinction rebellion ist eine selbstorganisierte, dezentralisierte, internationale und politisch unabhängige Bewegung, die gewaltfreien zivilen Widerstand einsetzt, um Regierungen dazu zu bewegen, auf gerechte Art und Weise auf die ökologische Krise und den Klimanotstand zu reagieren. Die Menschen in unserer Bewegung kommen aus allen Lebensbereichen und bringen auf unterschiedliche Weise ihre Zeit und Energie ein. Wahrscheinlich gibt es a local branch very close to you, und wir würden uns freuen, von dir zu hören. Mach mit …or consider making a donation.

Mit Liebe und Wut gemacht Extinction Rebellion (XR) ist eine Mitmach-Bewegung. Alle Designs und Kunstwerke können zur nicht-kommerziellen Nutzung verwendet werden. Dazu gehört jedoch nicht, Werbeartikel zur Spendensammlung zu nutzen oder XR einen Prozentsatz Deiner Verkaufserlöse zu schicken. Wir befürworten oder erstellen keine Werbeartikel und werden jeden verfolgen und zur Rechenschaft ziehen, der dies tut. Das XR-Symbol wurde 2011 von dem Straßenkünstler ESP entworfen, der XR die Nutzung auf der gleichen Basis überlässt: www.extinctionsymbol.info