Joaquin Phoenix dreht Film mit Extinction Rebellion & Amazon Watch

Thursday, February 06, 2020 by Extinction Rebellion

banner

  • Guardians of Life, mit den Filmstars Joaquin Phoenix, Rosario Dawson, Matthew Modine, Oona Chaplin, Adria Arjona, Albert Hammond Jr & Q’orianka Kilcher, fordert zum Handeln angesichts des Klima- und Naturschutznotstandes auf.
  • Der Film von Extinction Rebellion und Amazon Watch ist ein Weckruf, der zum Kampf gegen Entwaldung, Verlust der Artenvielfalt und Wald- und Buschbränden überall auf der Welt aufruft.
  • Der Film ist der erste von einer geplanten Zwölferserie, die die brennendsten Probleme behandeln, mit denen wir uns in dieser Dekade auseinandersetzen müssen, die über das Weiterbestehen des Lebens auf der Erde entscheiden.
  • Weitere Stars werden verpflichtet, da Hollywood seinen Einfluss geltend macht, den Klima- und Umweltnotstand zu adressieren, die schwerste Krise, der sich die Menschheit je gegenübersah. Um den Film anzuschauen, klicken Siehier

cast

Der Oscar-verdächtige Schauspieler Joaquin Phoenix gab bekannt, dass er nach Joker einen neuen Film gedreht hat – einen Kurzfilm mit Extinction Rebellion und Amazon Watch, der zum Handeln angesichts des Klima- und Naturschutznotstandes aufruft.

In diesem Film, Guardians of Life genannt, spielen neben Phoenix weitere Hollywood-Stars wie Rosario Dawson, Matthew Modine, Q'orianka Kilcher, Oona Chaplin, Adria Arjona und Albert Hammond Jr. von _The Strokes.

Der zweiminütige Film, der in einer Notaufnahme eines Krankenhauses in LA gedreht wurde, läutet eine neue Kampagne ein, mit der die Öffentlichkeit auf verschiedene Aspekte des Klima- und Naturschutznotstandes aufmerksam gemacht werden soll. Er dient der öffentlichen Aufklärung über das Schicksal des Amazonas und seiner indigenen Gemeinschaften und soll ein Weckruf sein, der den Blick auf die Entwaldung und den Verlust an Artenvielfalt überall auf der Welt richtet, ob aufgrund von verheerenden Waldbränden, Dürren, Überschwemmungen oder Stürmen.

Das Engagement von Joaquin Phoenix, der als einer der heißesten Anwärter auf die Best Actor Award der diesjährigen Oscarverleihung am 9. Februar gehandelt wird, ist keine Überraschung, ist er doch weithin als Klimaaktivist bekannt. Phoenix wurde vor Kurzem bei einer von der Schauspielerin Jane Fonda organisierten Protestveranstaltung in Washington DC festgenommen, wo er über den Zusammenhang von Klimawandel und landwirtschaftlicher Tierhaltung sprach. joaquin-phoenix-xr{:.img-fluid .my-4} Für Phoenix bedeutet dieser Film: "Es ist eigentlich ein Aufruf zum Handeln. Mir ging es darum, die Aufmerksamkeit auf die Auswirkungen der Milch-und Fleischerzeugung auf den Klimawandel zu lenken. Tatsache ist, dass wir Regenwälder roden und niederbrennen und die negativen Auswirkungen unseres Handelns auf der ganzen Welt beobachten können. Den Menschen ist nicht klar, dass wir noch Zeit haben, aber nur, wenn wir jetzt handeln und unsere Konsumgewohnheiten drastisch ändern. Wir können nicht warten, bis die Regierungen diese Probleme für uns lösen. Wir können nicht bis zur nächsten Wahl warten, wenn wir diese Veränderungen wollen. Wir tragen persönlich Verantwortung, diese Änderungen in unserem Leben zu machen und jetzt zu handeln."

Shaun Monson, der Regisseur, erklärte, dass er das Gefühl hatte, diesen Film machen zu müssen, da vorausgegangene Dokumentarfilme mit dieser Botschaft das Publikum nicht zum Handeln motiviert hatten. „Daher legen wir den Schwerpunkt nicht auf Entwaldung, Eisschmelze und Artensterben, sondern verwenden für die Story eine Metapher. Der Amazonas wird oft als die Lunge oder das Herz der Welt bezeichnet. Statt Dokumentarmaterial zu verwenden, haben wir den Schauplatz in eine Krankenhaus-Notaufnahme verlegt, wo Ärzte und Schwestern einen nicht gezeigten Patienten mit systemisch bedingtem Herzversagen zu retten versuchen. Der Clou ist nicht nur, wer sich unter dem Notaufnahmepersonal verbirgt, sondern auch, worum sie eigentlich die ganze Zeit kämpfen.”

Leila Salazar Lopez von Amazon Watch glaubt, dass sich in diesem Film beispielhaft das Leben in der Kunst wiederspiegelt: „Dass eine indigene Frau den Amazonas rettet, ist keine Metapher, sondern tägliche Realität, während der Regenwald gerodet wird und das Land der Indigenen aus Profitgier besetzt wird. Der Amazonas, die atmende Lunge unserer Erde, überlebt nur, weil Indigene den Wald bewahren, und sein Wohl ist für unser aller Zukunft überlebenswichtig.“

Sônia Guajajara, Hauptkoordinatorin der Articulation of Brazil’s Indigenous Peoples (APIB) sagte: “Dieser Film ist für uns zurzeit sehr wichtig. Er zeigt das Engagement der Künstler für den Schutz des Amazonasgebietes, indem er die Schlüsselrolle der indigenen Völker in der Verteidigung der 'Wälder, des Planeten und des Lebens überhaupt deutlich macht."

Der Film ist der erste einer zwölfteiligen Serie, die Extinction Rebellion in Zusammenarbeit mit Mobilize Earth plant. Jeder dieser Filme thematisiert eines der brennendsten Probleme, die sich der Menschheit stellen, denn wir treten jetzt in das Jahrzehnt ein, in dem sich, wie die meisten Wissenschaftler, Politiker und die Öffentlichkeit glauben, das Schicksal des Lebens auf unserem Planeten entscheiden wird.  Für Matthew Modine, einen der Hauptdarsteller bedeutet Klima- und Naturschutznotstand: “unsere Kinder werden eine Welt erben, die nicht mehr als diejenige erkennbar ist, in die ich hineingeboren wurde. Dieser Aufklärungsfilm gibt uns die Möglichkeit, die Augen der Menschen zu öffnen, damit sie erkennen können, was tatsächlich vor unserer Nase geschieht.“

Gail Bradbrook, Mitbegründerin von Extinction Rebellion, hofft, dass dies ein erstes Zeichen ist, dass Hollywood nun seinen Einfluss nutzt, die Wahrheit über die Klima- und Umweltkrise zu sagen. Es besteht weiterhin eine Kluft zwischen der Zuspitzung der Verhältnisse und der Notwendigkeit zu handeln. Sie wird allerdings immer kleiner. Immer mehr Menschen, deren Wort Gewicht hat, treten hervor, um die Wahrheit zu sagen und entsprechend zu handeln.“ Q'orianka{:.img-fluid .my-4} Die Hauptdarstellerin, Q’orianka Kilcher sagte: "Als indigene Schauspielerin sehe ich mich vor allem in der Verantwortung, meine öffentliche Plattorm zu nutzen, die Stimmen derer zu verstärken, die nur selten gehört werden, vor allem die indigenen Menschen in aller Welt, die unsere Mutter Erde, den Amazonas-Regenwald, die Artenvielfalt und die Tiere verteidigen und schützen.”

Filmproduzent Jonathan Mintram sagt „Dieser Film zeigt Feuer im Amazonasgebiet und in Australien, aber wir dürfen auch nicht die anderen verheerenden Brände von Angola über den Kongo bis nach Sibirien und Kalifornien vergessen.“

Das Geld zur Finanzierung dieses Films kommt von verschiedenen Organisationen, darunter die britische Catalysts Foundation, und vom global operierenden Climate Save Movement. Die Website für den Film www.mobilize.earth hat das Ziel, dem Thema Aufmerksamkeit zu verschaffen, zum Handeln zu bewegen und Spenden zu sammeln, die Amazon Watch und Extinction Rebellion zugute kommen.

Zu den weiteren Unterstützern zählen die Artists for the Amazon-Kampagne und die Environmental Media Association.

south americafire

Der nächste Film der 12-teiligen Serie behandelt das Thema Verleugnung und stellt die Frage, warum wir als Spezies lieber die Warnzeichen ignorieren als uns zu entschließen, jetzt angesichts des Klima- und Umweltnotstandes zu handeln.

Weitere Informationen darüber, wie Sie uns bei der Bekämpfung dieser Notlage unterstützen können, finden Sie auf der Seite XR Über uns und bei Amazon Watch

Film anschauen{:.o-button-pink .btn-block .text-center}

Mehr über Extinction Rebellion

Mehr über Amazon Watch

Anmerkungen an den Redakteur:

Mobilize Earth beschreitet neue Wege, den Klima- und Umweltnotstand zu mildern, indem es Menschen aus allen Lebensbereichen zusammenbringt. Wir arbeiten daraufhin, alle - Industrie, Aktivisten, Politiker, Bauern und Immigranten - an einer Antwort auf den Klima-und Umweltnotstand zu beteiligen. Wir wollen:

-Die Wahrheit über den Klima- und Umweltnotstand sagen.

  • Die Verbindung zwischen Individuen und Organisationen quer durch Industrien, Kulturen und politische Trennlinien herzustellen und auf konkrete Antworten auf den Klima- und Umweltnotstand hinzuarbeiten.

-Eine Zukunft zu gestalten, in der es uns allen gut geht, indem wir mit Führungspersönlichkeiten, Wissenschaftlern, Unternehmern und Aktivisten zusammenarbeiten.

Pressekontakt:

Film : Jonathan Mintram mobilize.earth@gmail.com +44(0) 7802530272

Beverley Luckings +44(0) 7472 916283 beverley@beverleyluckings.com

Extinction Rebellion : Howard Rees press@risinguppress.org.uk +44(0) 7459 055152

Amazon Watch : John Quigley spectralq@aol.com +1 (310) 927-3013

Julia Jaye Posin jjposin@amazonwatch.org +1 (949) 939-4770


About the Rebellion

extinction rebellion ist eine selbstorganisierte, dezentralisierte, internationale und politisch unabhängige Bewegung, die gewaltfreien zivilen Widerstand einsetzt, um Regierungen dazu zu bewegen, auf gerechte Art und Weise auf die ökologische Krise und den Klimanotstand zu reagieren. Die Menschen in unserer Bewegung kommen aus allen Lebensbereichen und bringen auf unterschiedliche Weise ihre Zeit und Energie ein. Wahrscheinlich gibt es a local branch very close to you, und wir würden uns freuen, von dir zu hören. Mach mit …or consider making a donation.

Mit Liebe und Wut gemacht Extinction Rebellion (XR) ist eine Mitmach-Bewegung. Alle Designs und Kunstwerke können zur nicht-kommerziellen Nutzung verwendet werden. Dazu gehört jedoch nicht, Werbeartikel zur Spendensammlung zu nutzen oder XR einen Prozentsatz Deiner Verkaufserlöse zu schicken. Wir befürworten oder erstellen keine Werbeartikel und werden jeden verfolgen und zur Rechenschaft ziehen, der dies tut. Das XR-Symbol wurde 2011 von dem Straßenkünstler ESP entworfen, der XR die Nutzung auf der gleichen Basis überlässt: www.extinctionsymbol.info