Die 56-tägige Rebel-Tour der #RADREBELL_INNEN hat am 31. Juli begonnen. Auf dieser Tour kommen die RadRebell*Innen am Freitag den 18. September 2020 nach St. Pölten, wo um 19 Uhr im „Saal der Begegnung“ (Gewerkschaftsplatz 2) ein Vortrag zur Klimakrise gehalten wird. In diesem Vortrag geht es einerseits um wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel und zur bevorstehenden Klimakatastrophe sowie dem ökologischen Kollaps. Es werden aber auch Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie jede*r einzelne aktiv werden und zum Klimaschutz beitragen kann. Der Vortrag wird gehalten von Aliena Knappe und Martha Krumpeck. Aliena Knappe, Studentin aus Innsbruck, initiiert die Anfang August in Eisenstadt startende Tour quer durch Österreich. Acht Wochen wird sie unterwegs sein – und gemeinsam mit Aktivist*innen aus ganz Österreich, hunderte Kilometer zurücklegen. Die Rundreise wird von Eisenstadt über Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Bregenz, Salzburg, Linz und Sankt Pölten bis nach Wien führen. Martha Krumpeck hat in Wien Molekularbiologie und Medizin studiert und sich tief in die Wissenschaft zu Klimakrise und ökologischem Kollaps eingelesen. Was sie dort fand, hat sie so schockiert, dass sie ihre Pläne zu Diplomarbeit und Berufseinstieg nach hinten verschoben hat, um sich mit aller Kraft dem dringenderen Problem zu widmen. Alle sind herzlich eingeladen! Wann: 18. September 2020, 19:00-21:00 Wo: Saal der Begegnung, Gewerkschaftsplatz 2, 3100 St. Pölten Bei der Veranstaltung müssen folgende Maßnahmen zur Bekämpfunge des Corona-Virus eingehalten werden: – Mund- und Nasenschutz tragen – Abstand halten (mind. 1,5m) – Regelmäßiges Händedesinfizieren – In die Armbeuge Husten/Niesen – Gesicht nicht mit den Fingern berühren! – von allen Teilnehmenden müssen Kontaktdaten aufgenommen werden