Eintritt frei - Keine Anmeldung erforderlich - Raum 304 Wir stehen an einem entscheidenden Punkt in der Geschichte der Menschheit. Eine Million Arten sind wegen des menschlichen Einflusses auf das Ökosystem vom Aussterben bedroht. Ebenso die Sicherheit und das Leben von Millionen von Menschen. Schon jetzt leiden viele Menschen an den Folgen des Klimawandels, die wir immer deutlicher spüren. Um das zu verhindern, reichen kleine Korrekturen längst nicht mehr aus, vielmehr müssen auch Grundprinzipien unserer Gesellschaft hinterfragt werden. Aber wie schlimm ist die Lage tatsächlich? Was sagt uns die Wissenschaft? Was muss getan werden, um die Krise zu stoppen? Und wie kann jede*r Einzelne dazu beitragen? Die Vereinigung "Extinction Rebellion" hat durch ihre Aktionen für kontroverse Diskussionen gesorgt. In diesem Vortrag stellt sie ihre Position zur Diskussion und möchte Antworten auf die drängenden Umweltfragen geben.