details:

Artensterben Notfall! Konferenz Wie können wir Gesellschaft und Medien mobilisieren? Runder Tisch, um Biodiversität in den globalen Fokus zu rücken und gemeinsam politischen Druck zu erzeugen Wann: Freitag 3. Februar ab 13.30 Uhr - 18.00 Uhr Wo: Stadtwerkstatt, Karl Liebknecht Straße 11, Berlin Du bist herzlich eingeladen! Klimabewegungen, IPCC, hochkarätige Wissenschaftler*innen haben wirksamen Druck erzeugt: Tausende Organisationen arbeiten mittlerweile an der Klimakrise. Aber die ökologische Debatte wird durch Medien und Aktive meist auf die Klimaproblematik reduziert. Im Schatten der berechtigten Öffentlichkeit für die Reduzierung des Treibhausgasausstoßes verhallen die mindestens ebenso relevanten Belange zur Bewältigung der Biodiversitätskatastrophe. Auf der Biodiversitäts-Konferenz von Montreal haben sich die teilnehmenden Staaten lediglich zu freiwilligen Schritten zum Artenschutz ohne jede rechtliche Verpflichtung geeinigt. Eine leere Geste. Obwohl in den letzten 50 Jahren über 70% des Bestandes an wildlebenden Tier- und Pflanzenarten auf der Welt ausgelöscht wurden. Damit ist auch das Leben der Menschheit massiv bedroht. Das wollen wir ändern! Sei dabei. Um das Massensterben der Arten und die Zusammenbrüche ganzer Ökosystem aufzuhalten, braucht es Druck von Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen und vielen mehr. Was können wir tun, um das Thema auf die globale Agenda zu setzen? Wie können wir ganz konkret die Bundesregierung unter Druck setzen? Was braucht es für strategische Klagen und welche Proteste? Was hat die Tierindustrie damit zu tun? Das werden wir an einem gemeinsamen Nachmittag in Berlin planen. Für die Teilnahme an diesem wichtigen Termin bitte eine kurze Nachricht - mit ‘Teilnahme Artensterben Notfall!’ im Betreff - an: presse@extinctionrebellion.de senden. Weitere Infos folgen in Kürze. Danke für Ihr und euer Engagement! Viele Grüße Annemarie, Frannii und Nadja Englisch Extinction emergency! How can we mobilise society and the media? Roundtable to put biodiversity in the global spotlight and generate political pressure together. When: Friday February 3 from 1:30 p.m. - 6:00 p.m. Where: Stadtwerkstattp, Karl Liebknecht Straße 11, Berlin We need you! Climate movements, IPCC, high-profile scientists* have generated effective pressure: thousands of organizations are now working on the climate crisis. The equally pressing ecological debate is mostly reduced to the climate issue by the media and activists. Concerns for addressing the biodiversity catastrophe have arguably failed to create the same public pressure. The Biodiversity Conference in Montreal resulted in hollow gestures without any legally binding progress. Although in the last 50 years, over 70% of the world's population of wild animal and plant species have been wiped out. This also threatens human survival.. We want to change this! To stop the mass extinction of species and the collapse of entire ecosystems, we need pressure from scientists, activists and many more. What can we do to put this issue on the global agenda? How can we concretely put pressure on the federal government? What strategic lawsuits and protests are needed? What does the animal industry have to do with this? We will discuss this together in Berlin. Join us. Information about the schedule will follow. Please send a short message (with 'Participation Species Extinction Emergency!' in the subject line ) to: presse@extinctionrebellion.de. More info will follow shortly. Thank you for getting involved! Many greetings Annemarie, Frannii and Nadja

Veranstaltung teilnehmen